Drucken

Die weihnachtlich geschmückte Aula der Grundschule Neuried bildete am Freitag, 7. Dezember, den festlichen Rahmen für die diesjährige Benefiz-Veranstaltung von WIN.

Den Auftakt machte der Kurzfilm "Die Herberge", in dem sich ein schwäbisches Rentnerehepaar auf Wanderurlaub in Bayern in einen ehemaligen Landgasthof verirrt, ohne zu bemerken, dass dieser jetzt eine Flüchtlingsunterkunft ist. Erst als sie bezahlen wollen wird ihnen klar, wo sie sich befinden und welche Gastfreundschaft sie gefunden haben. Die Filmemacherin Susanne Kurz, die seit diesem Jahr als Abgeordnete der Grünen im Bayerischen Landtag sitzt, berichtete sehr lebhaft von den Dreharbeiten zu dem Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht.

Im zweiten Teil des Abends spielten dann Stefan Straubinger mit den "Spui'ma Novas" zusammen mit ihren Gästen Chrisa Lazariotou (Gesang und Zither) und Abathar Kmash (Oud) vom "Ogaro Ensemble" auf und versetzten mit ihrem Mix aus Bayrischen Landler, orientalischen Liedern und Bossa Nova die Gäste in Partystimmung, so dass am Ende der Tanzboden gut gefüllt war.

Die Vorsitzende von WIN - Wir-in-Neuried e.V., Mechthild Schiffers, hatte in ihrer Begrüßung auf die Ziele des Vereins hingewiesen, das Miteinander in der Gemeinde zu fördern, Menschen in Not zu helfen und bürgerschaftliches Engagement zu unterstützen. So war dieser Benefizabend ein gelungener Abend zum Abschluss eines ereignisreichen Jahres und ein kleines Dankeschön an alle, die WIN helfen und unterstützen.

Besonderer Dank gilt den Spendern, die an diesem Abend wieder einen beachtlichen Beitrag leisteten und natürlich Bürgermeister Harald Zipfel stellvertretend für die Gemeinde, die den Verein immer wieder tatkräftig unterstützt.

Bedanken möchte sich der Verein auch bei Carmen Renner und Robert Holterer, die wieder einmal tatkräftig bei der Gestaltung des Abends geholfen haben und bis zu später Stunde kräftig werkelten.

Benefizabend 1

Benefizabend 28

Benefizabend 4

Benefizabend 3

Benefizabend 13

Benefizabend 16

 

Benefizabend 36

Benefizabend 55

Benefizabend 57