helferkreis asyl neuried homepage

Unter diesem Motto demonstrierten am Freitag, den 6. März 2020 ca. 7.500 Menschen auf dem Max-Josef-Platz gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt. Aufgerufen dazu hatte ein breites Bündnis demokratischer Parteien, christlicher Kirchen, der jüdischen Gemeinde und zahlreicher Organisationen der Zivilgesellschaft. Organisiert wurde die Veranstaltung von „Bellevue di Monaco“. Neben prominenten Rednerinnen und Rednern wie Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD), Ministerpräsident Markus Söder (CSU), der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen) und Charlotte Knobloch, der Deutschen Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, u.a. traten diverse Kulturschaffende (Maxi Schafroth, La Brass Banda und die Well-Brüder) auf und bekundeten ihre eindeutige Haltung gegen jede Form von Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt. Vor dem Hintergrund der jüngsten Gewalttaten von rechts und einer immer offener agitierenden AfD, die in den anstehenden Kommunalwahlen in Bayern versucht, mit populistischen und häufig auch rechtsextremen Positionen den Einzug in bayerische Kommunalgremien zu halten, setzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein starkes Zeichen gegen alle, die Hass und Gewalt predigen.

Auch WIN e.V. hat sich an dieser Aktion beteiligt und ruft alle Demokratinnen und Demokraten auf, sich für unsere pluralistische und offene Gesellschaft einzusetzen, sich gegen jede Form von Rassismus, Antisemitismus und rechter Gewalt zu stellen und unsere Demokratie gegen ihre Feinde zu verteidigen.

In diesem Zusammenhang sei auch auf die Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 19. März – 5. April und deren diverse Veranstaltungen verwiesen:

https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtpolitik/Fachstelle-fuer-Demokratie/Wochen-gegen-Rassismus.html

 

WINjustdontdoit 1

 WINjustdontdoit 2

WINjustdontdoit 3

 WINjustdontdoit 4

WINjustdontdoit 5

WINjustdontdoit 6

WINjustdontdoit 7

WINjustdontdoit 8

WINjustdontdoit 9